Von Birth Charts und Rebel Fem Healers – Interview mit Dr. Katharina Böhm

Dr. Katharina Boehm
Von Birth Charts & Rebel Fem Healers

Was hat es eigentlich mit diesem „Birth Chart“ auf sich? Wer schon mal in einer Illustrierten sein Geburtshoroskop gelesen hat weiß, dass es sehr generisch ist und man davon keine lebensverändernden Insights erwarten kann – mein Mann und ich sind beispielsweise beide Sternzeichen Fische aber so grundlegend verschieden, dass man nach Gemeinsamkeiten regelrecht suchen muss. Ein Birth Chart hingegen ist für jeden Menschen auf dieser Welt ganz individuell, denn er bezieht neben Geburtstag auch die genaue Uhrzeit (auf die Minute) und den genauen Geburtsort mit ein. So erhält man die genaue Konstellation des Sternenhimmels zu seiner Geburt und Achtung Spoiler: diese Konstellation wiederholt sich nur alle 25.000 Jahre. Babes, wir sind also ziemlich einzigartig würde ich sagen. Jeder Planet sendet Energie aus und hat gleichzeitig einen Auftrag. Jeder Planet steht in einem anderen Tierkreiszeichen, in einem Haus (es gibt davon 12!) und hat dabei gleichzeitig noch Verbindungen zu anderen Planeten. Wer bis hierhin noch mitgekommen ist, meinen großen Respekt. 

Ich habe mir den Umweg über das Studium der Astrologie gespart und stattdessen bei Dr. Katharina Böhm ein 1:1 Birth Chart Reading gebucht. Ich hatte keine Ahnung darüber, aber ich wusste tief in mir drin, dass ich es spannend finde und brauche. Spätestens seit der Podcastfolge von Happy, Holy und Confident von Laura Seiler mit der Astrologin Luisa Carla Hartmann (von inlovewiththestars.de) stand das schon ganz weit oben auf meinem Wunschzettel. Das Reading bei Kate hat mich ehrlich gesagt überrascht. Sie zeigte mir anhand meines Geburtshoroskops Seiten an mir, mit denen ich so überhaupt nicht gerechnet habe. Noch weniger hätte ich damit gerechnet, dass es so viel im Nachhinein bei mir auslösen würde – wie beispielsweise, dass ich einfach über Nacht einen Blog ins Leben rufen würde. 

Kate ist Ärztin, Life Coach und Astrologin. Dabei bedient sie keineswegs das Klischee der Klassenbesten mit Bilderbuch-Akademikerfamilie, die Sonntage gemeinsam im Tennisclub verbrachten und wo die wohlbehütete Tochter zum 18. Geburtstag einen nagelneuen Mini Cooper bekommt. Nein, sie hat bereits früh auf eigenen Beinen stehen und ihren Weg finden und gehen müssen. Ihre Vision, Menschen wirklich und tiegehend zu helfen, hat Sie stets durch das Abitur und das Medizinstudium hinweg begleitet und nicht aufgeben lassen. Trotz Zweifel hatte Sie immer im Herzen die Gewissheit, dass sie ihren eigenen Weg finden würde, egal wie. Nach dem Studium arbeitete Kate in einer Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, doch das Universum hatte noch einen ganz anderen Plan mit ihr. In Ihrer Arbeit setzte Sie sich dann durch die Tiefenpsychologie erstmals auch intensiver mit der Astrologie auseinander. Ein Zitat von Carl Gustav Jung brachte den nötigen Funken, um Ihre Leidenschaft für die Thematik vollends zu entfachen:

„Wir können keinen Patienten wirklich behandeln, ohne sein Geburtshoroskop zu kennen“. 

Fast forward zu heute hat Kate sich ein absolutes Herzensbusiness aufgebaut und Ihren Job als Ärztin in Vollzeit gekündigt.

  1. Kate, was hast Du aus Deinem eigenen Birth Chart über Dich lernen dürfen? 

Ich habe vor allem durch meine starke Wasserbetonung in meinem Birth Chart erkannt, wie stark meine eigene Intuition eigentlich ist und dass ich bei jeder Entscheidung auf diese vertrauen darf, weil sie mich mein ganzes Leben geleitet hat bis zu dem Punkt an dem ich heute stehe.

  1. Hattest Du bei einem Reading schon mal einen Gänsehautmoment?

Oh ja! In der Vorbereitung der Readings schaue ich mir das Birth Chart bereits an und fühle komplett in die Energien hinein, was bereits ein sehr emotional-intensiver Prozess ist. Es kommt immer wieder vor, dass ich Momente habe, in denen die Energien aus dem Birth Chart durch meinen gesamten Körper fließen und ich dadurch mehr und mehr spüre, was für ein Potenzial in meiner Klientin steckt.

  1. Bei Czary geht es darum, seine eigene Magie zu entdecken und sie zu verkörpern. Wie kann ein Birth Chart dabei helfen? Worauf würdest Du zuerst bei jemanden schauen?

Unser eigenes Birth Chart ist Magie pur. Es hilft dir, dir selbst darüber bewusst zu werden, wer du in deiner Essenz bist. Im Reading schaue ich mir grundsätzlich das Sonnenzeichen (umgangssprachlich Sternzeichen), den Aszendenten und das Mondzeichen an, denn darüber erhalten wir bereits Aussagen darüber, wer wir selbst sind, wie wir nach Außen hin wirken und was wir in unserem Leben brauchen, um glücklich zu sein.

  1. Wie würdest Du Deine Magie beschreiben?

Meine Magie ist ein Mix aus Wasser und Feuer. Ich habe ein sehr gutes Gespür für Menschen und ihre Energien und liebe es, sie dazu zu empowern, diese zu verkörpern, um wirklich zu leben.

  1. Nutzt Du die Astrologie im Alltag für Dich persönlich? Hast Du bestimmte Rituale diesbezüglich? 

Absolut. Ich schaue jeden Morgen in meine Astro-App und spüre in die Energien und die Transite des Tages hinein (Planetenkonstellationen in Bezug zu meinem Birth Chart). Ich habe zudem meinen Workflow komplett nach den Tagen und den dahinter stehenden Planeten strukturiert und nutze die Neu- und Vollmonde ganz bewusst, um zu manifestieren und loszulassen. Das alles zahlt auf meine eigene Vision ein und macht es mir möglich, im Flow mit meinen Energien zu leben.

  1. Aus Instagram beschreibst Du Deinen Tribe als „Rebel Fem Healers“. Was kann man sich genau darunter vorstellen und wie bist Du auf diesen Begriff gekommen?

Danke für diese großartige Frage. Hinter Rebel Fem Healers steck mein ganzes Herz. Es beschreibt Frauen, die rebellisch losgehen für sich und ihre eigene Vision. Es beschreibt Frauen, die kraftvolle Entscheidungen für sich treffen und ihren Schmerz heilen. Es beschreibt Frauen, die durch ihre eigene Heilung andere Frauen heilen und für etwas stehen, das größer ist als sie selbst.

  1. Wie hilft Dir Deine Ausbildung als Life Coach bei Deiner Arbeit und wie bist Du überhaupt dazu gekommen?

Durch meine Intuition ;-). Ich hatte keine Ahnung, was mich erwarten würde als ich in der Bahn auf dem Weg nach Berlin zu meinem ersten Ausbildungswochenende in der Life Coach Ausbildung war. Ich hatte Angst. Und doch gab es diese innere Stimme in mir, die danach verlangte. Ich kannte dort niemanden und ein Jahr später auf dem Rückweg nach meiner bestandenen Prüfung wusste ich: ich kenne nun mich, mehr denn je, und die tollsten Frauen, die ich heute zu meinen besten Freundinnen zählen darf. Meine Selbsterkenntnis ist und war für mich die Grundlage für mein heutiges Business.

  1. Was empfiehlst Du jemanden, der gerne tiefer in die Astrologie einsteigen möchte? Hast Du Empfehlungen für Trainings, Literatur etc.?

Ich empfehle vor allem, sich ein eigenes Reading zu buchen. Wenn jemand danach noch tiefer in die Astrologie einsteigen möchte, kann ich die Bücher von Steven Forrest von Herzen weiterempfehlen. Ich rate dringend davon ab, eigene Konstellationen des Birth Charts im Internet zu suchen, da es viele Seiten gibt, die einfach nicht differenziert und fundiert genug sind.

Wenn Du mehr erfahren willst, findest Du Kate auf Instagram unter @dr.katharina.boehm

Written By
More from Anika
Trust, Truth, Tantra – Interview mit Chandresh Bhardwaj
Wer den Filmklassiker Forrest Gump gesehen hat, erinnert sich vielleicht an die...
Read More
0 replies on “Von Birth Charts und Rebel Fem Healers – Interview mit Dr. Katharina Böhm”