Veganes Hiyayakko

Eines meiner japanischen Lieblingsgerichte, voller Geschmack, leicht und nur gute Zutaten.

Veganes Hiyayakko

Auch als „chilled tofu“ bekannt ist Hiyayakko eine tolle Vorspeise, Beilage oder auch als stand-alone Speise geeignet. Es besteht aus Tofu (ich bevorzuge das weiche Seidentofu) plus Topping & Dressing. Das Beste: No cooking involved, mega easy zuzubereiten und geschmacklich total erfrischend würzig. 
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region: Japanisch
Keyword: chilled tofu, einfach, healthy, japanese, low fat, ölfrei, seidentofu, umami, vegan
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 3 Stk. Frühlingszwiebel
  • 1 cm Ingwerknolle
  • 4 EL Sojasoße Tamari für glutenfrei
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Handvoll Algenflocken z.B. Dulse
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Stk. Avocado (optional)

Anleitungen

  • Den Seidentofu vorsichtig mit Kückenpapier abtropfen lassen und auf einen Teller platzieren. 
  • Ingwer reiben und gemeinsam mit Sojasoße und Ahornsirup vermischen und über den Tofu gießen.
  • Mit gehackten Frühlingszwiebeln und Algenflocken bestreuen. Ich gebe noch gerne gehackten Koriander dazu.
  • Optional mit Avocado garnieren und ggf. ein paar Chili-Flocken bestreuen
Tags from the story
, , , , ,
Written By
More from Anika
Feel your magic: Dein Energiekörper
Einführung Das erste Mal habe ich etwas von Chakren und Energiezentren gehört...
Read More
0 replies on “Veganes Hiyayakko”